Noch 121 Tage – Der Countdown läuft…

Nachdem ich im letzten Jahr meine geplante Reise nach Skandinavien kurzfristig über Bord werfen musste, habe ich nun Ende 2014 beschlossen, erneut in die Planung zu gehen, um im Sommer 2015 ca. 6 Wochen zu reisen. Da mein Bausparvertrag ausläuft und ich keine große Anschaffung tätigen muss, werde ich nun einen Teil des Geldes für meine Reise verwenden.
Zu Beginn meiner Planung bin ich mit dem Finger über die Landkarte gefahren und habe überlegt, welche Städte mich besonders interessieren würden und dabei sind nun einige zusammengekommen, die ich fest eingeplant habe: Budapest, Prag, Kopenhagen, Stockholm, Oslo, Madrid und Barcelona. Hinzu kommen noch einige Städte in Irland und ein kleiner Ort in Spanien, in dem ich vermutlich Freunde meiner Eltern besuchen werde. Somit werde ich in 6 Wochen 7 Länder bereisen und dabei sicherlich wieder so einige Dinge erleben, die ich dann hier in diesem Blog nieder schreiben möchte. Deswegen muss ich neben den ganzen Flug- und Unterkunftsbuchungen auch unbedingt noch günstig ein kleines Netbook kaufen… ;-)

Ich bin wahnsinnig gespannt auf diese Reise, weil sie für mich nach einem emotional sehr anstrengendem Jahr der Abschluss sein wird! Vielleicht wird es auch eine Art “Selbstfindungs-Trip”, ich weiß es nicht. Aber ich brauche diese 6 Wochen Auszeit einfach, um mal dem ganzen Alltagsstress zu entgehen und mein eigenes Leben zu “entschleunigen”. Um mich darauf zu besinnen, was mir in meinem Leben wichtig ist. Und vor allem, wer… Und um herauszufinden, wie es nach meinem Studium weiter gehen soll. Beruflich und überhaupt… Ich bin gespannt darauf, welche Leute ich unterwegs treffen werde und ob ich vielleicht noch einen Abstecher nach Finnland oder ans Nordkap machen werde… Um mir unterwegs noch ein paar Optionen offen zu lassen, buche ich nur die Flüge, die unbedingt notwendig sind, weil sie die einfachste und letztlich auch günstigste Methode sind, um von A nach B zu kommen. Allerdings würde ich innerhalb Skandinaviens gerne per Zug, Bus oder sogar per Fähre reisen. Da man hierfür aber die Fahrkarten ohnehin nicht soweit im Voraus buchen kann, werde ich mich vor Ort ganz spontan entscheiden.
Meine Therapeutin und ich reden sehr oft über Lebensfreude, die mir scheinbar abhanden gekommen ist. Und vielleicht ist diese Reise auch dazu gut, mir eben jene Lebensfreude wieder zurück zu erobern. :-)