[Tag 48] Madrid – Ein Rückflug mit Hindernissen

rückflug17. August 2015

Den Tag meines Rückflugs hatte ich mir eigentlich auch anders vorgestellt, aber dazu werde ich sicherlich an andere Stelle noch etwas schreiben.
Vielmehr steht für mich im Vordergrund mit sehr viel Dankbarkeit auf die vergangenen sieben Wochen zurückzusehen. Ich bin gesund und habe mich so gut organisiert, dass ich auch nach 48 Tagen noch alle Papiere bei mir habe. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich und dafür bin ich eben auch sehr dankbar.Es wird sicherlich noch eine ganze Weile dauern, bis ich all die Eindrücke und Gefühle verarbeitet habe. Es ist so, wie ein junges Mädchen aus den USA, das ich während meiner Reise kennengelernt habe, treffend zusammen gefasst hat: “I have seen more than I remember, but I remember more than I have seen” – “Ich habe mehr gesehen als ich erinnern werde, aber ich erinnere mehr als ich gesehen habe!” Und das ist ein wunderbares Fazit. Ich durfte 48 Tage lang so viele Dinge sehen und Menschen kennenlernen, in den meisten Städten ist mir so viel Gastfreundlichkeit begegnet, sodass ich letztlich viele positive Erfahrungen mit in mein weiteres Leben nehmen werde. Erfahrungen, die mich darin bestärken werden meinen Weg weiter zu gehen!